Grusswort des Rektors

Print Mail Pdf

Rektor Dr. Hans-Peter Fischer

Herzlich willkommen auf der Homepage der ältesten deutschsprachigen Stiftung in Rom!

 

Unter dem Namen Campo Santo Teutonico sind heute drei eng miteinander verbundene Einrichtungen zusammengefasst:

 

  • Die Erzbruderschaft zur Schmerzhaften Mutter Gottes (Eigentümerin des gesamten Komplexes)
  • Das Päpstliche Priesterkolleg (seit 1876)
  • Das Römische Institut der Görres-Gesellschaft (seit 1888)

 

Karl der Große gründete im ausgehenden 8. Jahrhundert die "Frankenschola". An privilegierter Stelle, in unmittelbarer Nähe des Petersdoms war sie Anlaufstelle für Pilger und in Rom lebende Menschen aus dem Frankenreich. Von Anbeginn gehörte ein Friedhof - italienisch "Campo Santo" - dazu, auf dem Fremde in der Nähe des heiligen Petrus ihre letzte Heimstatt fanden und noch heute finden.

Um das Jubiläumsjahr 1450 schlossen sich in Rom lebende Deutsche und Flamen hier zu einer Arme-Seelen-Bruderschaft zusammen. Im Heiligen Jahr 1500 wurde die Kirche Santa Maria della Pietà geweiht und 1579 die Bruderschaft zur Erzbruderschaft zur Schmerzhaften Mutter Gottes erhoben. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts entstand das Priester-Kolleg mit einer Bibliothek und einer frühchristlichen Sammlung und das Römische Institut der Görres-Gesellschaft erhielt im Kolleg seinen Sitz.

Der Campo Santo Teutonico hat die Jahrhunderte überdauert, ist dabei seiner ursprünglichen Zielsetzung und Berufung – christliches Totengedenken, Pflege des deutschsprachigen Gottesdienstes, Betreuung von Pilgern, Sorge für Bedürftige und Kranke – treu geblieben, hat sich verwandelt und erweitert. Die Menschen, die hier wirkten, haben es verstanden, dieses besondere Fleckchen Erde lebendig zu halten und für viele Katholiken, Theologen und Wissenschaftler zur geistlichen Heimat werden lassen. Anlässlich der Erhebung des Kollegs zum "Päpstlichen Priesterkolleg" sprach Papst Benedikt XVI. für den Campo Santo Teutonico den Wunsch aus, "dass dieser Ort immer mehr blühen und möglichst vielen Menschen helfen möge, Kultur und menschliche Bildung wie auch christliches Glaubensgut zu erwerben". Das ist uns Verantwortung und Herausforderung für die Zukunft.

 

Dr. Hans-Peter Fischer - Rektor (seit 01.02.2017 pro tempore)

 

Jetzt zur Paderborn-Reise anmelden!

de waal jubiläums-event

2017 ist das 100. Todesjahr von Rektor Anton de Waal (1837-1917), der den Campo Santo Teutonico maßgeblich zu dem gemacht hat, was er bis heute ist. Die Reise nach Paderborn (22.-25. Juni 2017) soll als ein Jubiläums-Event Mitglieder der Erzbruderschaft, Görres-Mitglieder, (Ex-)Camposantiner und unseren Einrichtungen am Campo Santo Teutonico Verbundene aus Rom, Italien, Deutschland und anderen Ländern bei dieser Tagung zusammenführen. Die Thomas-Morus-Akademie hat ein wunderbares Programm mit Vorträgen, Besichtigungen und vielem mehr rund um die große Ausstellung "Wunder Roms" zusammengestellt. Mehr Information finden Sie im Veranstaltungskalender.

 

 

Glück- und Segenswünsche für Oriol Schaedel zu seinem 90. Geburtstag

oriol schaedel

Mit Oriol Schaedel ehren wir eine Persönlichkeit, die in römischen Kreisen und darüber hinaus eine ganz besondere Stellung einnimmt: sowohl in menschlicher, in beruflicher, in ehrenamtlicher und durchaus auch in politischer Hinsicht. Der Deutsch-Römer, der vor 90 Jahren im spanischen Barcelona geboren wurde, lebt seit vielen Jahren mit seiner Frau Anneli in der Ewigen Stadt und hat sich in vielfacher Hinsicht, als Mitglied, als langjähriger Rat und Vizecamerlengo sehr um die Erzbruderschaft am Campo Santo Teutonico verdient gemacht.

Mehr

 

Hier können Sie unseren Appell "Pro Campo Santo" abrufen. Danke für Ihr Interesse!

Gottesdienste-03

        Zur Gottesdienstordnung gelangen Sie hier.